Bezirksliga-Charme gegen das älteste Dorf Thüringens

 

Walschleben gegen Drei Gleichen - das hat Bezirksliga-Charme. Fast ein Jahrzehnt ist es her, als die beiden Mannschaften am 6. März 2010 das letzte Mal aufeinandertrafen, Endstand im Sportzentrum 6:2! Danach kreuzten sich die Wege immer seltener. Mühlberg musste acht Spielzeiten mit der Kreisliga vorliebnehmen, während die Gera-Aue teils gutklassigen Landesklasse-Fußball zu Gesicht bekam. Der Aufstieg in die Kreisoberliga Westthüringen in der vergangenen Saison war mit 22 Siegen in 26 Spielen (22/3/1) und überragenden 97 Toren nur folgerichtig. Mit Christian Schlupp, der sich mit 35 Treffern vor dem Ex-Walschlebener Andre Frank die Torjägerkanone sicherte, haben die Gäste das Pendant zu unserem "Köllner" in ihren Reihen. Dennoch gab es im ersten Test von Landesklässler Wacker Gotha (1:9) ordentlich was auf die Ohren, wenngleich unsere Mannschaft am Mittwoch gegen Blankenhain ein leistungsgerechtes 1:1 zu Stande brachte. Anstoß (gegen den urkundlich ältesten Ort Thüringens) ist am Samstag um 15 Uhr.

Am Sonntag trifft dann die "Zweite" auf ihren künftigen Ligarivalen Borntal Erfurt II und sieht sich in der Rolle, die Vormachtstellung als beste Zweitvertretung im Fußballkreis auch in der Saison 2019/20 weiter zu vertreten.

Samstag, 20.07., 15:00 Uhr

 

Walschleben/Elxleben I -

FSV Drei Gleichen Mühlberg

 

Sonntag, 21.07., 15:00 Uhr

 

Walschleben/Elxleben II -

FC Borntal Erfurt II