Die Zweite im Pokal-Achtelfinale: Die Großen wieder ordentlich ärgern

Gekämpft! Den Rasen umgepflügt! Gewonnen! Die Zweite - ein verschworener Haufen!

Die Partie gegen Empor Erfurt hat eines wieder mal gezeigt. Allein der Glaube zählt! Anders hätte es auch Arminia Bielefeld letztes Jahr nicht ins Pokal-Halbfinale geschafft. Reingehauen wie auf einem Schlachtfeld, jeden Zweikampf geführt als wär' er der Letzte und dem Kreisoberligist immer wieder auf die Nerven gegangen. Das sind die Tugenden, die auch am Samstag von Nöten sein werden, um den "Großen" von der SG An der Lache wieder ein Bein zu stellen.

 

Ob die Helzig-Elf, seinerseits Tabellenführer in der Kreisoberliga, auch über dieses Bein stolpern wird, gilt es letztlich am Sonntag zu beantworten. Gegen die Offensive um 12-Tore-Schlacks Tobias Reichmann und die Defensive um Ex-Walschleber Martin Krause wird es keineswegs einfach, aber auch nicht unlösbar. Das wir der klare Underdog sind, steht außer Frage. Allerdings brauchen wir uns als amtierender sensationeller Kreisliga-Meister vor keinem, nicht mal vor einem Kreisoberliga-Spitzenreiter, zu verstecken. Am Samstag werden die Erfurter Gäste im Elxlebener Stadion einer mutigen Zweiten gegenüber stehen, an der man sich aufreiben und die Zähne ausbeißen wird.

 

Dabei braucht es auch wieder eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung der Jungs und Mädels vom Spielfeldrand, die hinter ihrer Lieblingszweiten wie eine Wand stehen. Für was das am Ende des Tages reicht, wird man sehen. Der Pokal hat aber bekanntlich seine eigenen Gesetzte. Und wer sollte die Sensation eher schaffen, als die beste und geilste Zweite der Welt? Seid dabei!

 

Im Pokal-Achtelfinale

 

SG Walschleben/Elxleben II

gegen

SG An der Lache/Concordia I

 

Samstag, 11.02.17, 13:30 Uhr

Sportplatz Elxleben

 

#SGWEADL